• Sarah Neuwirth

Gefühle im Dualen

Aktualisiert: 24. Feb.

Ein alter Text von vor einigen Monaten, ich habe ihn etwas verändert. Lasse ich mal hier.


Mann, Mann, Frau, Frau.

Gerade wieder gelesen, dass Angst nicht zum Mensch Sein gehören sollte und nur genug transzendiert und verwandelt werden muss, damit man frei davon ist.

Oijoi. Gut. Solche Aussagen aus der Licht und Liebe Szene sind nicht neu.


Doch sowas ist mit ein Grund warum wir nicht ernst genommen werden als Energetiker, Spirituelle. Wo ist die Ernsthaftigkeit und das Wissen oder auch nur die Bereitschaft zu lernen, um die innersten Naturgesetze und ihre Auswirkungen?


Negiere den Schatten und er wird erfreut Gas geben. Nur nicht dort wo du es sehen kannst.

Ist dir das bewusst? Vielen von hier, sich ja. Doch wo ist ein, ja weiß ich eh.. Und wo wird dementsprechend auch gehandelt?


Alle Gefühle, so auch die Angst gehören zu unserem menschlichen Sein dazu. Ist so.

So wie es Tag und Nacht auf Erden gibt. Regen und Sonne.


Meine Gefühle und den Nährboden dahinter gut kennen und in Neutralität, es muss nicht mal Frieden sein... schwingend haben, dass ich all mein Fühlen in mir auch mal STEHEN lassen kann. Und eine neue Ebene darin auch einnehmen kann. Um handlungsfähig zu sein und zu bleiben. Egal, welche Emotionen sich zeigen und gefühlt werden wollen und müssen vielleicht sogar.


Ich brauche als Mensch meine Angst zb. Es wird mir das Leben retten, wenn ich vor einer akuten großen Gefahr stehe und dann Angst bekomme. Denn diese wird mich alarmieren. Mir aufzeigen... Hier stimmt was nicht.


Lass doch deine dualen Gefühle auf Augenhöhe mal SEIN. Viele von uns sind super im Aufräumen und Reflektieren. Wie wäre es mal, einfach mit so manchem Gefühl zu sein und dann zurück tretend vielleicht ganz neue Blickwinkel zu erkennen?


Meine Angst, alle Gefühle im Grunde, sind ein großer Aufzeiger. Und sie können auch auf Irrwege führen. Ja. Gefühle können auch benutzt und bewusst vergrößert werden um zu manipulieren. Ja, siehst du auch das? Was hier im Backend durch Medien, Frequenzen, usw auch ausgelöst werden kann? Umso wichtiger. Wie reagiere ich auf meine Gefühle? Mit Ruhe. Umsicht. Auch mal prüfend. Oder panisch, wegschiebend? Was ist da in mir? Drama Ende. Immer wieder das, egal was das Leben aufzeigt. Ja, auch bei Ebenen die dunkler nicht sein können. Um sich gut aufzustellen, weiter und weiter.


Essentiell in meiner Berufung! Auch dies zu beachten. Denn so manches wird extern geradezu gepusht und dennoch kann die Lösung NUR in einem selbst liegen!


Im annehmen und immer wieder lernen, neu erfassen dieser Gesetzmäßigkeiten, als auch Fallstricke kann sich ein guter Nährboden entwickeln. Wo Licht und Dunkel im FRIEDEN miteinander kooperieren können.


Ein neuer Platz.

Und ja, in meinem Wahrnehmen gibt es non duales PURES Dunkel. Und Non duales pures LICHT.

Ja, aber wir sind hier Menschen. All die Zwischentöne des Dualen in uns und auf der Welt. Sodass auch dieses Wissen dieser, ich nenne es mal non dualen heilen Welt, auf einem guten dualen Boden stehen kann. Sonst ist der Wahnsinn nicht mehr weit weg. Wir brauchen die Dunkelheit. Fertig. Im Wegschieben wird sie erst krank. Innen wie Außen.


Immer wieder also.

Wo stehst du in Wahrheit? Jetzt, hier.

Was sind deine Gefühle jenseits von deinen Konzepten? Und wo sind sie weiter in dir und deinem Leben verknüpft?


So sind die Lehrwege für jeden in unterschiedlichen Richtungen angelegt. Doch es gibt so einige Grundsäulen, wie Tag und Nacht. Und jeder und jede lebt sie auf ihre, seine Weise. Oder?


Von Herzen




52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen