• Sarah Neuwirth

Hüten bedeutet hüten...

We have to go back.

Dorthin wo wir begonnen haben. Mit dem was wir heute wissen. Und alles durchleuchten was Schein und Überdruss ist.


Ich stehe da auch mittendrin. Und wage es abzuwägen. Wo ist Wertigkeit? Und wo ist es bereits und schon wieder Hochmut?


Das gilt in restlos ALLEM!


Die Dekandenz unserer Spezies möchte ich nun schon fast sagen. Ich bin Mensch und du auch.


Was glauben wir wer wir sind?

So handeln zu dürfen?

Weiter unsere Tänze an Deck der untergehenden Titanic tanzen..

Uns abheben und nicht mehr Teil dieser Welt sein wollen.


Wir sind so verwirrt, oder? Boah, in was für eine Verwirrung wir uns Jahrhunderte über Jahrhunderte hinein manövriert haben.


Wir wollen wach werden. Ok. Da gehört das auch dazu. Niemand will die Generation sein, die den Abbruch des Alten bedeutet. Die den Untergang alter Systeme begleitet. Die das Neue in sich trägt und sie in die Ruinen des Alten legt, um sie unseren Kindern weiter zu geben. Mit der Chance, es nicht mehr zu erleben, wenn die Samen einst zu Bäumen werden. Wir werden an dem gemessen werden, was wir heute aus dem machen was IST. Nicht aus dem was wir wollen und was aus unserer Meinung und Sichtweise zu sein hat. Thats over and out.


Wir sind die Generation, die den unerschütterlichen Glauben an das Reine und Wahre berühren, wiederfinden und weitertragen wird, wenn sie es schafft. Auch wenn alles da draußen auf Dreck steht! Ja, auf Dreck. Schaut euch doch mal die Meere an, das Wasser, die Erde, die Luft..


Und ich spüre die andere Seite sehr wohl, wie so viele von uns. Die neue Erde und dieses Goldene, das Vergessene, diese Liebe. Ich bin manchmal mit beiden Füßen dort, dann wieder hier. Und vielleicht ist dieses Bild einfach nur dazu da, um unseren Mut wiederzufinden. Um das zu tun, was wir heute und hier zu tun haben, um eine Perspektive zu haben. Um zu tun wofür wir eben Hier sind.


Es ist BESONDERS was für Linien und Tore offen sind seit ca 2009. Lange vorbereitet in den Linien, akkurat geplant und dann, kawumm. Seither ist Eiltempo im Lernen und Integrieren und Lernen. Oder geht's da nur mir so? I don't think so. Auf geht's. Das ist für mein Gefühl einmalig oder schon sehr lange nicht mehr gewesen auf Erden. Im Grunde ist es egal.


Wir sind wo wir sind, jetzt. Immer wieder sehe ich mich selbst, als auch Menschen, mit denen ich durch viele Zeiten sehr im Herzen verbunden bin, durch die Zeitlinien präsent. In unterschiedlichen Zeiten und Leben reichen wir uns selbst und gegenseitig die Hände, legen sie einander aufs Herz und erinnern uns, korrigieren uns, lernen weiter. Wenn wir mal die Spur nicht mehr ganz wiederfinden, blind werden auf einem Auge, usw. Sci-fi lässt grüßen.


Die Spektren unserer unglaublichen Wissensbibliotheken und Weltenräume sind präsent. Sie sind LESBAR und ANWENDBAR. Mit gutem Grund. Doch wir müssen runter vom hohen Ross und so manche von uns werden stetig geprüft. Nutzen oder missbrauchen wir (erneut) was uns gegeben?


Die Hüterinnen und Hüter erwachen. Überall. Weil es wieder mal so weit ist. Es muss das behütet und bewahrt werden, was sonst zerstört werden würde. Und hüten bedeutet hüten. Nicht mehr und nicht weniger. Da hat kein Ego als Rudelsführer Platz. Als mitlaufende Instanz im Inneren Rudel, ja. Wir sind Menschen und können uns auch hier endlich mal unseren Hochmut eingestehen, den wir unserem Verstand und Ego entgegen bringen. Damit diese nicht mehr als unsichtbar treibende Kraft im Backend walten müssen, sondern als Teil des Mensch Seins Hütend und Bewahrend ihren Job ebenso tun können. In Liebe.


Hüten was sonst verloren geht. Wahren, Hüten und wieder in reine Tücher bringen, was besudelt wurde.


Es nützt nix uns wegzuträumen.

Wir sind HIER.

All die tollen Visionen und Sichten, ja ich habe sie auch. Ich FÜHLE es, es ist nichts verloren. Wir kennen diese Punkte. In wie vielen Zeiten und Räumen waren wir an genau solchen Punkten? Alles ist da. Wir haben Unterstützung, wir sind auch ausgebildet hierfür. Doch es gibt wenig Spielraum und das spüren wir auch.


Ja, wir alle tragen unseren Anteil und unsere Verantwortung, dass wir heute da stehen wo wir stehen als Menschheit. Sonst wärst du nicht hier und ich auch nicht. Mitten im Abriss der alten Systeme.. Hättest du sie nicht, hätte ich sie nicht irgendwo und irgendwann mit aufgebaut, wäre ich und wärest du nicht hier. Punkt fertig. Zeit dafür grade zu stehen. Kannst du das für möglich halten und dich in deine Verantwortung stellen? So unglaublich es klingen mag? Ja, auch Systeme wie die Kirche, Staatengefüge, Missbrauch auf allen Ebenen.


Als erstes in diesem Leben sind wir Mensch. Mit ALLEM. Fangen wir doch da an. Füße auf die Erde. Sie erinnert uns schon wer wir sind und was zu tun ist.


In Liebe für das ich, du und wir, gehe ich weiter. Wo eben meine Aufgaben sind.

Von Herzen



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen