top of page
  • Autorenbild Sarah Neuwirth

Dankbarkeit HEILT

Dankbarkeit HEILT


JA, auch und gerade tiefste Verwundungen.

Da, genau da wo es am schwersten fällt in die Dankbarkeit zu gehen.

Weil.. Schwerer Missbrauch passiert ist

Weil.. Verrat passiert ist

Weil.. Man jemanden oder etwas verloren hat

Weil..


Wenn man auch bei schmerzhaftesten Erfahrungen und Thematiken diesen Weg in die Dankbarkeit schafft..

Geschehen Wunder an Heilung, die sich weit über die Grenzen des Möglichen hinaus ausdehnen.


Ehrliche Dankbarkeit die nicht erhaben über etwas hinweg lächelt, sondern im vollen Umfang fühlen und erkennen lässt was IST. Die Dankbarkeit nimmt hierbei das Leid und den Sog der negativen Gefühlsspiralen, in die man bei schweren Thematiken, Traumatas schon mal rutschen kann. Alles was da ist IN DIE Dankbarkeit transportieren. In Ehrlichkeit mit Allem was ist. Dies lässt selbst schmerzhafteste Thematiken sofort in eine positive Richtung sich wenden.


✨ Dankbarkeit lässt Wunder an Heilung geschehen ✨


Diese allumfassende und ehrliche Dankbarkeit nimmt den Stachel des LEIDES und bewegt in völlig neue Felder der Heilung und Ganzheit.


Ja, es ist möglich zu heilen.. Selbst in den tiefsten Punkten, die nicht verletzt hätten werden "dürfen". Was darf und was nicht..? Ich hoffe ihr versteht was ich hiermit ausdrücken möchte. Wenn diese Punkte nahe der Seelenessenz verletzt werden, das ist einfach eine andere Hausnummer!


Den Glauben daran in sich zu finden, dass auch hier Heilung überhaupt MÖGLICH ist.

Wie sehr identifiziert sich Mensch mit seinen Wunden? Hält hierüber ganze Konstrukte und Konzepte von sich selbst aufrecht, ja sogar ganze Weltbilder? Mit diesen tiefen Wunden ist viel verbunden an nutzen und benutzt werden. Heilung, ja, wünschen wir uns Alle. Doch dieses Heilen bedeutet auch ein Verlassen alter Welten, Wege und ja, auch Mächte. Das kann Angst machen..


Diesen Step in die Dankbarkeit zu tun, entgegen aller inneren Mechanismen und Muster an Altleid braucht vielleicht erst mal ordentlich Überwindung.. Sich entscheiden neue Wege zu gehen und einen inneren Paradigmenwechsel zu vollziehen. Denn wer ist man denn OHNE dieses altbekannte und schwelende Leid? Wer BIST DU?

Wenn man diesen Turn in die Dankbarkeit schafft, öffnet sich ein unsagbar heilsamer, heiliger Raum.. Der sich dann auch unaufhaltsam weiter durch alle Lebensfelder bewegt und das Wunder der Wandlung aus dem nicht-lenken-wollen vollbringt. Sanft und weich. Sich vollends in die Dankbarkeit und ins Fühlen, Erkennen hinein begeben HEILT.


Dieser Raum der sich dann öffnet.. Ein Raum der Wunder, der inneliegenden Gaben und Weisheiten, auch Fähigkeiten die wieder erwachen.. Parallel zu einem Raum der LEERE, der sich ebenso öffnet wenn Alt wegfällt, heilt.


Es ist gigantisch und EINFACH. So einfach, dass Mensch schnell mal darüber hinweg nickt und sich vielleicht schon im nächsten Netz verfängt.


Ein bisschen Dankbarkeit leben und praktizieren wir wohl Alle die auf diesen bewussten Wegen unterwegs sind. Doch was ist bei im Grunde "unverzeihlichen Flüchen und Erlebnissen"? Wenn etwas so richtig ans Eingemachte geht? Gerade dann, wenn es um tiefste Verwundungen geht, sind die Mauern hoch. Bergen sie doch die essentiellen und wesentlichsten Schätze im Innersten. Und es gibt Kräfte, die daran interessiert sind, Mensch in der Verletzung und Abspaltung zu HALTEN. So bleiben wir benutzbar und auch dafür..in die Absolutheit an Dankbarkeit für diese übergeordneten, dunklen Mechanismen. Gerade über die größten Wunden führen die Wege ins innerste und ursprüngliche Licht..


Dies Alles kann die Dankbarkeit?

Dies Alles kann die Dankbarkeit..

Immer wieder genau so erlebt und erfahren. Gerade in einer nächsten Tiefe.


✨ Magnificent and Holy Gratitude ✨


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der JOKER

Comments


bottom of page