• Sarah Neuwirth

Das Herz in Allem

So viele Menschen haben in diesen beiden Jahren resigniert, gefühlt aufgegeben.

Ich spreche von uns hier, die mit Bewusstsein unterwegs sind. Haben sich in die nächsten Kackhaufen verstrickt und arbeiten sich tiefer und tiefer hinein.


Und ebenso hat es Viele enorm aufgerichtet, in ihre Klarheit geführt. Noch mehr. In ihr Herz, ihre Macht. Die die sich ausrichten, lernen, weitergehen und die Freiheit in sich, in ihren Leben und Familien LEBEN. Egal, was ist. Die Lösungen suchen, statt Problemen. Die lieber lernen und Fehler machen, als aufgeben. Für die Aufgeben keine Option ist.


Es wird keine Lehrstunde, die Welt ist Lehrstunde genug.

Manche Begebenheiten erinnern mich an dystopische Romane, manche an Mythen, Sagen und Überlieferungen Alter Zeiten. Wo wir Handlungsweisen und Stolpersteine, Fallstricke, usw ablesen können, wenn wir denn hinschauen können. Wir tragen die Erinnerungen in unseren Knochen, lies in der Erde und in den Sternen.


Es ist schon eine wilde Zeit. Und so voller Möglichkeiten. So VIELES mit dem wir jetzt verbunden sind, was wie freigeschaltet werden kann. Kann.


Achtet gut auf euch. Seid ehrenvoll mit euch selbst. In euren Leben, mit den Menschen die ihr liebt. Mit euren Aufträgen im Blick.


Nimm die Spur wieder auf.


Wir haben etwas, das "sie" nicht haben. Das Herz in Allem. Selbst im Kleinsten.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen