• Sarah Neuwirth

Die neue Generation

Dankbar.

Heute mit einem ganz jungen Mann gearbeitet. Einen Teenager. Heute war unser zweites Treffen. Es ist so leicht, mein Arbeiten wird gefühlt immer leichter. Doch hier laufe ich ja sperrangelweit offene Türen ein. 😅


Die neue Generation. So gut wie nichts an "normalen" Lebensthemen aufzuarbeiten. Ein Junge, gesegnet mit einer liebevollen Familie, einem stabilen Halt.


Und SO einen Kanal oben drauf, Innen drin. So viel LICHT, dass sich die ungute Dunkelheit hier wie die Motten angezogen fühlte. Mit Dark Angels in Verbindung seit der frühesten Kindheit. Usw. Und wo es einfach nur Wissen, ein einordnen braucht. Unterscheidung auch. Tools. Energiekunde. Usw.


Und heute. In aller Leichtigkeit ins Arbeiten gegangen, mit Themen wo ich sonst Wochen mit den Menschen hinarbeite! Was Arbeit ist, BEWUSSTSEIN braucht, usw. Auch ein bereit sein. Die Seele muss bereit sein, hier können wir uns nicht durch Wollen hinmanövrieren. Wege gehen, sich hinarbeiten über andere Wege oder es IST einfach.


Ich hab ihn heute, nach max einer halben Stunde Arbeiten gefragt. Wer bist DU denn? Wir haben sehr gelacht. Es ist ein Geschenk, auch für mich. Dankbar hier einfach ein wenig on die Lehre zu begleiten. Ganz locker, da braucht es nicht viel. Und doch in einer ganz klaren Ernsthaftigkeit und Konzentration auch. Wie auch immer.. Dankbar.


Und Einfach so wow. Die neue Generation. Und ich bin ja schon jung.

Was für eine Leichtigkeit sein kann. Und so viele von uns und vor mir auch, haben hier die Weg bereitet! Dass dies möglich ist und solche Lichter nicht WIEDER zerrissen werden. Weil ja, das war oft das, was geschehen ist.

UND was heute auch geschieht. Ja, es geschieht. Wie viele zerlegt es in ihrer Sensitivität. Wer lehrt uns schon Wissen mit solchen Ebenen umzugehen?


Es braucht Wissen, Lehren, umgehen lernen mit all den Wahrnehmungen, den Gaben und Fähigkeiten. In aller Dualität auch! Was wo einzuordnen ist, usw. Bis die innere Stabilität soweit DA ist. Oh und diese Säulen. Ja. Und man lernt NIE aus. Doch es kann Stabil werden. Gut. Sodass man einfach sein Leben leben kann. Wie man möchte. Ob als Hexe oder als Tischler. Egal, da wo der Mensch dann hinmochte und wo der eigene Ruf IST. Frei.


Ja, wir Hypersensitiven mit 2000PS unter der Haube! Können den Motor auch auf die Straße bringen. Um zu bewirken, zu tun, aber sowas von! Ja, ich weiß es, ich lebe es. Und es tut gut. Meine größte Dankbarkeit liegt in der Stabilität die ich mir erarbeitet habe. Auch wenns mich mal umhaut. Doch ich finde relativ schnell wieder raus. Und wenn nicht, ja dann. Hab ich genauer zu schauen. Wie gesagt, der Weg ist ja nicht irgendwann einfach "fertig".


Auf geht's. Weiter.

Nun im Bunde dieses Wochenende unterwegs. Dankbar. Auch dafür.


Kachwuana dia.

Glaub an deine Macht! Und dann gehe bewusst damit.

So viel mehr ist möglich, als uns erzählt wurde und wird.


05/2021



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hadern..