• Sarah Neuwirth

NO TIME DO DIE

NO TIME DO DIE


Immer wieder diese Sätze.

"Nun habe ich endlich all meine Begrenzungen erkannt und aufgelöst. (in den letzten drei Tagen)"

"Nun habe ich endlich erkannt, wie wertvoll ich bin und seither fließt ALLES."

Usw. Usf.


JA. Es gibt Mega Changes auf diesen bewussten Pfaden. Wie oft habe auch ich von neu, neu, neu berichtet und dies genauso erlebt. Die letzten Monate und Jahre. Und natürlich, es hat sich viel verändert.


ABER. Was mir hier mitschwingt. Und das immer wieder. Und das war auch bei mir einst so. Dieses Gefühl, die Leute wollen irgendwo ankommen und dann "fertig" sein. Perfekt, glücklich, strahlend, immer am besten. Sie wollen nicht sterben, sich stetig wandeln und wenn, dann so dass es nach was ausschaut. Wandel und Tod als Selbstzweck und Marketing Tool. Dann wird eben Kali "gefeiert" usw.


Leute... OIDA.

Das kommt mir immer wieder.

OIDA.


Wo ist das bodenständig und wo auf Dauer lebbar? Ich bin Göttin und Gott in mir und meinem Leben, aber doch keine krasse Goddess Coach Trainerin, deren Selbstzweck es ist in den Extremen sich aufzugeilen und sich einen Harem an Kundinnen und Kunden zu erschaffen. Sorry für diese Worte, doch so ist es doch.


So viele da draußen haben von Energie und Schwingung keine Ahnung oder nur ein, im Extremfall gefährliches, Halbwissen. Es ist Zeit aufzuräumen.


Es ist Zeit. Ich bin Lehrende und hier werden die Wege weitergehen. Wir haben keine Zeit für Halbwissen und Ego-Dideldei. Also ich habe sie nicht. Hast du sie? Für dieses komische Rumgeschwebe und diese künstlichen Intensitäten gespickt mit secondhand Weisheiten? NAJA.


Ehrlich. Da sind mir die bodenständigen Herzmenschen lieber, die einfach spüren was Sache ist und TUN, ohne groß ein Tamtam drum zu machen, als so manche Spirituose da draußen. Die sich in Konzepten, Glitzer, Drama und Co schon lange verloren haben. 😊


Ich gehe heute mit meiner kleinen Family schwimmen, lasse mir die Sonne auf den Pelz scheinen und gut ist. LEBEN. Parallel und in absoluter Ernsthaftigkeit unterwegs in meinen Diensten, ob verdeckt oder offen. In all meiner Würde und Wertigkeit und im nächsten Moment geht's ab zum Klo putzen oder Staubsaugen oder.. Nö, Kochen tu ich nicht 😂 In derselben Würde. JA.


Der Weg, das Leben IST Veränderung. Es wird nie anders sein, solange wir Menschen sind. Darin liegt Schönheit und Würde. Und es liegt an dir, wie du hier mitfließt und antwortest. Mit jedem Mal wird es anders, jeder Wechsel ist tiefgreifend und verändernd. Gerade für uns, die so auf diesen Pfaden unterwegs sind. Unser normal sozusagen.


P. S spricht übrigens die Frau mit einem absoluten Dramaqueen Gen in sich, okay. Es ist einfach empfehlenswert, gerade wenn gewisse Aufgaben in den eigenen Weg gehören. Es tut gut, diesem Teil eine andere Hinwendung und Liebe zu geben. Immer wieder gut zu schauen hier, wenn die Tendenz da ist und ab und an etwas in einem "durch knallen" möchte. Was braucht es für mich? An Nährendem auch. Diesen Aspekt in sich selbst gut mitlaufen lassen im Rudel. Wertschätzend. Und ab und an die Bühne freigeben. Ist ja auch genial und hat Style. 😍


Immer wieder, so auch hier. Was mache ich wann und warum? Um JEDEN Wandel gut nehmen zu können. Mit ALLEM im eigenen Leben.

Auch mit Ubuntu (danke Isabella Ulrich für dieses Wort) - deinem Clan, deinem Dorf and YOUR people. Bodenständig. Um Wissen, Wege und Gaben aus ALT zu destillieren, Essenz bildend und weitergehen im eigenen Leben. For the sake of you and your people. Irgendwann sollte dieses selbstzentrierte Pushen passé sein. Unsere Gaben und Fähigkeiten sind kein Selbstzweck, sondern sind im Sinne des Wohles Aller weiter zu kultivieren und einzusetzen. Egal, welche dies sind. Deine Gaben sind wertvoll für ALLE.


Wofür gehst du in Wahrheit?

Und WARUM kultivierst du deine Gaben?


Zeit geben, Ruhe reinbringen, Vertrauen, Glauben und Integrität leben.


Ja, ich bin da um zu begleiten, lehren und mehr. Dies ist eine meiner Aufgaben in diesen Zeiten.


VON HERZEN

Sarah Marion



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen