• Sarah Neuwirth

Tiefe Runenarbeit mit O-ch-waz und Raidhuu

Meine tiefe Liebe zur Dunkelheit und aktives Aufräumen.

Es sind machtvolle Brücken die ich dir einfach so baue. Weil es mehr als 5 nach 12 ist da draußen. In aller Ernsthaftigkeit und Wertschätzung für dich.


Die Rune O-ch-waz

Das Portal in die Dunkelebenen, die die pure Liebe sind. Die Bienenköniginnen, dunklen Engel und noch so viel mehr. Individuell dann auch an internen Dunkelfacette, die hier berührt und geöffnet werden.


Die Rune Raidhuú

„Diejenigen die Heimat in den Ebenen der Dunkelheit haben, werden mich tief in ihrer Seele spüren. Es wird wie ein nach Hause kommen sein…

Alle anderen Menschen führe ich in IHRE Balance der Dunkelheit."

Hie geht es um die Annahme der DUNKELMACHT in dir. Mit ALLEM, all in.


Das in Kürze zu diesen beiden Runen.

Die Ur-Runen. 13 Runen des oberen, lichten Ringes, 13 Runen des unteren, dunklen Ringes. Raidhuú und O-ch-waz sind zwei davon, aus den dunklen Ebenen. Ich bin gerade am Aufbereiten und vorbereiten der RUNEN ONLINE ACADEMY. Es wird noch Zeit brauchen, doch es fließt. Weil es Zeit ist.


Nun weiter...


In Demut für diesen Weg, der die Dunkelheit braucht. Der Kampf gegen das Dunkle an sich, MUSS für mein Gefühl beendet werden. Es ist möglich in den Frieden zu kommen. Denn die Dunkelheit BRAUCHT ihren Platz in uns, in der Welt. Der Kampf bringt uns hier in eine solche Scheisse. Echt, so ist es. Ganz irdisch und ganz im Alltag auch. Das wieder und wieder nicht hinsehen und rund um die heißen Themen herumgehen. Sich Leid tun, die ewig selbstzerstörerische Schleifen in den unterschiedlichsten Ebenen des eigenen Lebens erfahren und wieder erfahren, usw.


Warum wischt du immer am Spiegel herum, wenn der dunkle Fleck in deinem Gesicht ist und nicht im Spiegel?

Wo stehst du?


Nutze diese beiden Runen gerne für DICH. Um da weitere Schritte im Sinne des inneren Aufräumens zu gehen. Atme mit ihnen, sei mit ihnen. Gehe mit ihnen um. In aller Einfachheit. Sie bringen dir auch Ehrlichkeit. Die sich GUT anfühlt. Dann. 🖤💛🖤


💙 Arbeit für 8 Wochen:


4 Wochen ausschließlich mit O-ch-waz.

Dann 4 Wochen ausschließlich mit Raidhuu.


Für beide Runen in folgender Reihenfolge losgehen:


In der ersten Woche im Kreuzatem einmal durch alle Chakren. Und los. Entweder jeden Tag durch alle Chakren oder pro Tag ein Chakra.

Die zweite Woche im Säulenatem.

Die dritte Woche im Kreisatem.

Und dann in der vierten Woche mit der Rune in der Stille einfach SEIN. Nachwirken, nachjustieren lassen.


Ja, am besten JEDEN Tag. Das sind ca 15-20 Minuten pro Tag. 8 Wochen. Das geht. Im Sinne der Wertschätzung für dich selbst. Doch auch hier. FREI. Dein Weg ist dein Weg. Die 4 Wochen pro Rune empfehle ich wärmstens, doch schraube die tägliche Intensität herunter oder herauf, wie es dir passend erscheint. ABER. Widerstände sind hier gute Anzeichen. Gerade in diesen Thematiken. Weiter und durchgehen und nicht wieder abschweifen. Meine Herzensempfehlung für dich.


Gesamt acht Wochen um dich auf einen neuen Platz mit der Dunkelheit in dir aufzustellen.


Parallel dazu Pono, Pono, Pono. Mit ALLEM was auftaucht und präsent wird. Mit ALLEN Widerständen auch. So wichtig. Umgehen damit. Und sich nicht wieder einkochen lassen. Die Zeit der tiefen Löcher und des ins Bodenlose fallen kann vorbei sein. Es ist und bleibt deine Entscheidung.


Parallel dazu, gehe aktiv ins Beenden jeglichen Kampfes gegen die Dunkelheit in dir und in der Welt. WEIL nur DANN ist es möglich die tiefe LIEBE die im Dunklen liegt und einfach IST, diese pure Liebe auch zu leben und zu fühlen. Und somit damit auch stabil und gut im LICHTEN zu stehen. Und dieses dann auch weiter in den Alltag zu transportieren.


Die dritte Rune wird dich hierbei unterstützen. Eine Kombinationsrune. Eldaran und die tiefere Todsrune. Da gibt es von mir keine Erklärung. Setze sie vertrauensvoll für dich unterstützend zur Arbeit zum Schwerter niederlegen ein oder lasse es sein. Die Arbeit zum Niederlegen der Schwerter ist über das Wissen aus dem Meisterinnenzyklus entstanden und habe ich auf meinem Blog freigegeben.

Link zu dieser Arbeit: https://www.sarah-neuwirth.com/post/lege-deine-schwerter-nieder


Weiter.

Das lichte Herz der Nacht.

LEBEN.


Einige Worte noch, die mir sehr am Herzen liegen..

All das Bestialische, das zutiefst Dunkle und Fordernde in uns und in der Welt gehört ebenfalls gesehen, angenommen und in einen FRIEDEN gebracht, DAMIT es einen guten und neuen Platz einnehmen kann. In der Welt UND in uns. Für mich führt da kein Weg dran vorbei. Irgendwann wird das spruchreif. Für manche mehr, für manche weniger, aber es ist in uns allen. Die Joker Energien, die blutrünstigen Kriegerinnen, usw.


ABER und hier mein aber. Hier braucht es eine gute Balance, die man auch lernen "muss". Diese extrem fordernden Felder, die ich grade erwähnt habe, das ist kein Ort um sich dauerhaft aufzuhalten. Reingehen, damit tun und bewusst wieder rausgehen. Im Sinne der Dankbarkeit, des Türen wieder zu machens, manches auch einfach hinter sich lassend. Die Heilung STEHEN lassen. Damit sich gewisse Ebenen über das Nähren der Dankbarkeit, der Liebe, des Lichtes auch im Stillen weiter ausbalancieren. Die Joker Energien und diese Brutalität, die in einem und somit auch im Außen liegen, in sich selbst in AUSGEWOGENHEIT bringen, damit diese dann im inneren Rudel mitlaufen können.


Wir BRAUCHEN diese Anteile. Entgegen vieler Meinungen aus den spirituellen Reihen. Ein bisschen Schättchenarbeit wird hier nicht greifen können.


Diese extremen Anteile laufen heute mit mir und ich bin punktuell und wenn es das braucht genau mit ihnen unterwegs. Lasse mich auch aus meiner inneren Stärke heraus von ihnen "beraten", ja. So ist das. Um Brutalität zb aus Feldern auszuleiten. Wie soll das nur mit bissl Licht und Liebe oder handzahmen Schättchen gehen? Das ist advanced stuff, das ist mir klar. Ohne Hochmut, doch mit Klarheit. Und doch gebe ich es heute mit rein. Weil es werden doch einige was damit anfangen können und wiederum manche werden genau darin schon stehen. Und so agieren auch.


Diese Anteile unter Kontrolle bringen, ja. Doch dauerhaft braucht es eine Partnerschaft, wo aber klar ist, wer das Sagen hat. Weil diese Anteile sonst aus dem nicht mehr Greifbaren wieder anfangen in die Zerstörung zu führen.


Das ist nunmal ihr JOB. Warum verurteile ich das? Da setze ich es leiber ein. In HOHER Achtsamkeit und mit dem Blick auf die BALANCE.

Wodurch man sich wiederum mit der Angst vor der eigenen Macht auseinandersetzen muss, usw.


Okay.

Dein WIE hier in diesen Ebenen, ist auch Deine Bereitschaft zu lernen. Dich zu öffnen. Und die Masken Stück für Stück zu enttarnen in dir.


Geh einfach mal mit den Runen los. Schau es dir an. Lasse Kommentare hier, wenn du magst. Nimm es, bei aller Ernsthaftigkeit auch LEICHT.


Hey, das sind machtvolle Brücken die ich dir einfach so baue. Ist dir das bewusst? Kannst du das wertschätzen? In dieser schnelllebigen Zeit?


Nähre dich in den guten Feldern des Dunklen, in der Balance zum Licht. So viele lichtvolle Brücken die wir haben. Und auch diese brauchen wir und sie sind so so wichtig. Wertvoll. GLEICHWERTIG. Versteht ihr?


Aus meinen lichten Herzen inmitten der Nacht.


Sarah



Die Rune O-ch-waz



Die Rune Raidhuu



Die Kominationsrune Eldaran und die tiefere Todesrune




27 Ansichten

AGB      IMPRESSUM     DATENSCHUTZ     KONTAKT 

© Sarah Neuwirth BSc

Webdesign by alchemilladesign