• Sarah Neuwirth

You are born and so you are free

You are born and so you are free.


Dies schrieb mir meine Mama zum Geburtstag. Meine Mama... ❤️🎂


JA.

I am.

You are.

We are.

We are FREE. 


Was braucht es für DICH, um die nächsten Schritte in deine Freiheit zu TUN?

Was steht dir im Wege?


Oftmals sind es die eigenen, als auch von Außen übernommene Konzepte und Dogmen. Ja, gerade im spirituellen Sektor, da blühen solche Dinge regelrecht. Und es werden Lehrende angebetet, es wird weiß Gott was angebetet. Im Schein der Selbstverwirklichung und Selbstfindung. Manche Lehrende missbrauchen dies, andere nicht. Dennoch kannst nur DU hier die Kehrtwende einlegen! 


Und bitte. Sich eine Zeit lang von jemandem, der auf gewissen Pfaden bereits gegangen ist, führen zu lassen ist wunderbar. Ich bin für klare Führung, denn wischiwaschi..da hat niemand Zeit für. Sich auch inspirieren zu lassen, ANFANGS auch einfach mal zu übernehmen. Bis die eigenen Wege damit entstehen. 


Doch wie oft wird hier in Abhängigkeit geführt und gehalten. In eeeeewigen Prozessen, die kein Ende finden! Das kann es nicht sein! Auch wenn so manches ZEIT braucht. 


Was da an nächsten Dogmen aufgebaut wird zum Teil. Überreflexion, die einen nur im Kreise drehen lässt. Dogmen die suggerieren, dass du nur A machen musst, um B herauszubekommen. Usw. Was für Kontrollmechanismen und BULLSHIT hier vermittelt wird. Halbwissen. Und es funktioniert auch nicht auf Dauer. Bis irgendwann die Resignation kommt und alles versiegen beginnt. 


So Vieles das in EINFACHHEIT gehen kann. Es geht so oft einfach nur ums Erkennen, Wahrnehmen und sich entfalten lassen. Neutralität entwickeln. Dann auch umsetzen. Im LEBEN. Step by step. Mit dem Herzen als Leitatern. Und das ist mal Arbeit, ja. Doch EINFACH. Wenn denn gewisse Dinge beachtet sind. 


Ja, ich bin für unkonventionelle Wege hierbei. Raus aus Abhängigkeit. Rein in die Freiheit.


YOU ARE BORN AND SO YOU ARE FREE.


Arbeite dich da rein. 

❤️😊💛🗝👣



2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen